LastTuesday im April 2015 – Review

Am 28. April 2015 haben wir uns zum LastTuesday der Kölner Internet Union (KIU) im Hotel am Augustinerplatz getroffen. Im Rahmen der Themenreihe zur Digitalen Transformation möchte die KIU den Fokus auf die Entwicklungen „unter der Motorhaube“ legen, um vor allem die Chancen neben den Risiken der rasanten Entwicklung für mittelständische Unternehmen aller Branchen aufzuzeigen. Die wahren Herausforderungen liegen jenseits des Social Web und der vielschichtigen Möglichkeiten im kommunikativen Bereich.

connected_worlds

Dr. Thomas Fabula von der TF Consulting – Unternehmensberatung hat uns unter dem Titel

„Wrap-up Industrie 4.0 und IoT – CeBIT und Hannover Industrie Messe“

einen sehr spannenden und fundierten Überblick über seine Erfahrungen und die aktuellen Markttrends aus den Besuchen o.g. Leitmessen zum Thema Digitalisierung unserer aktuellen Themenreihe präsentiert.

Er hat in seinen halbstündigen Vortrag eine Fülle wertvoller Informationen kurzweilig verpackt, die zu einer intensiven und erfrischend kontroversen Diskussion unter den Teilnehmern führte.

Es ist deutlich geworden, dass mittelständische Unternehmen von den großen ihrer jeweiligen Branchen lernen können (oder müssen?), und sich auch die vielen Beispiele erfolgreicher Transformationen genau anschauen sollten, um daraus zu lernen. Im Zusammenhang mit der „Digitalen Transformation“ wird oft und gerne von „neuen Geschäftsmodellen“ gesprochen, ohne dass näher darauf eingegangen wird, worin diese für den Mittelstand liegen können.

Aus dem Vortrag von Thomas Fabula und der nachfolgenden Diskussion konnte als Ergebnis festgehalten werden, dass die Transformation nicht darin liegt, einfach (nur) neue Technologien zur Unterstützung von Prozessen zu nutzen. Vielmehr liegt die Herausforderung darin, sein eigenes Geschäftsmodell kritisch zu hinterfragen, genau unter die Lupe zu nehmen und zu prüfen, ob es in der aktuellen Form noch Bestand haben wird, oder ob es besser verändert bzw. angepaßt werden sollte. Die Digitalisierung bietet Quereinsteigern wie Elon Musk (u.a. CEO von Tesla Motors) die Möglichkeit, in Branchen einzudringen, die vermeintlich für Branchen-Outsider unerreichbar sind. Wertschöpfungsketten werden sich verändern und damit auch die Rolle so mancher mittelständischer Unternehmen – im schlimmsten Fall bis zu deren Verschwinden.

Das Fazit von Dr. Fabula in drei Punkten zusammengefaßt:

  • Innovationsprojekte sollten mit „Enablern“ gestartet werden,
  • Große Chancen liegen in Kooperationen zwischen Mittelständlern und OEM´s, und schließlich,
  • Start small, but start now!

Mit diesem Appell werden wir die Themenreihe in diesem Jahr weiter fortsetzen und freuen uns auf den nächsten LastTuesday am 26. Mai 2015.

Das Beste zum Schluss: Wir freuen uns, Dr. Thomas Fabula – TF Consulting aus Köln als neues KIU-Mitglied begrüßen zu dürfen und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit bei der weiteren Entwicklung unseres Verbandes.

Wir treffen uns wieder um 19:30 Uhr, am Dienstag, den 26. Mai 2015 im:


Hotel am Augustinerplatz – Leon´s Bar
Hohe Straße 30
D-50667 Köln

Die Teilnahme am LastTuesday ist wie immer kostenlos. Getränke und Speisen auf Selbstzahlerbasis.

Wir freuen uns darauf Sie/Euch dort zu treffen! Wie immer dürfen natürlich gerne Kollegen, Bekannte und Interessenten mitgebracht werden.

 

 

Tags: , , , , , , , , , , ,

No comments yet.

Leave a Reply